Germania Wolfenbüttel schlägt FC Heeseberg verdient mit 2:1.

Wolfenbüttel. Immens wichtiger Sieg für den BV Germania Wolfenbüttel: Die Bezirksliga-Fußballer schlugen Heeseberg im heimischen MKN-Sportpark mit 2:1.

BV Germania Wolfenbüttel - FC Heeseberg 2:1 (2:1). Tore:1:0/2:0 Jonas Klöppelt (8./21., HE), 2:1 (34.).

Bereits nach acht Minuten durften die BVG-Fans jubeln: Dominik Wald spielte in die Spitze auf Judi Hamko, der den Ball von außen perfekt in den Rückraum legte. Diese Chance ließ sich Jonas Klöppelt nicht entgehen. Wenig später bekamen die Gastgeber einen Handelfmeter zugesprochen, den erneut Klöppelt sicher verwandelte. Es war der elfte Saisontreffer des Angreifers, der damit zurzeit Top-Torjäger der Staffel ist. "Wir hatten eigentlich alles im Griff", sagte Trainer Bert König.

Doch Heeseberg kam etwa zehn Minuten vor der Pause durch ein Abstauber-Tor zum 2:1. "Ich bin in der Pause bewusst laut geworden, um die Jungs daran zu erinnern, nicht so eine zweite Hälfte wie zuletzt zu spielen", so König.

Seine Akteure nahmen sich dies zu Herzen und hielten gegen die rustikale Spielweise des FC mit klarer Kante dagegen. Das einzige, deutliche Manko lag in der Chancenverwertung, Germania lief noch mehrmals allein aufs Tor der Gäste zu. "Ich möchte heute meine beiden Innenverteidiger Maurice Bröer und Stephan Dettmer hervorheben. Sie haben stark verteidigt und die Abwehr zusammen gehalten", lobte König.

BVG:Menzel - Fahlbusch, Bröer, Dettmer, Wald - Reininghaus (76. Feldmann), Boller, Losing (86. C. Schmidt), Y. Schmidt (87. Berger) - Hamko, Klöppelt.

Quelle: Wolfenbütteler Zeitung - 13. November 2017