Die 1. Herrenmannschaft fährt den ersten Dreier ein !!! :-)

BSC Acosta II – BV Germania Wolfenbüttel   Sonntag 03.09.2017, 11 Uhr

Am Sonntagmorgen früh reiste unsere 1. Herren bei der zweiten Mannschaft des BSC Acosta an. Nach drei sieglosen Spielen zu Beginn der Saison wollten die Germanen erstmals punkten.


Bei perfektem Fußballwetter waren die Wolfenbütteler hochmotiviert und zeigten dies von Anfang an. Es dauerte deshalb nicht lange bis zum ersten Tor des Tages. Einen Freistoß zirkelte Ex-Acosta-Spieler Dominik Wald wunderschön in den Winkel. Beflügelt von diesem Treffer spielten die Germanen stark auf und waren insgesamt sehr konzentriert. In der 11. Minute war es Maurice Bröer, der nach einem Freistoß von Dominik Wald zum verdienten 2:0 einköpfte. Zehn Minuten später war es wieder Dominik Wald, der einen abgefälschten Freistoß im Tor der Gastgeber unterbrachte. Nach schönem Kombinationsspiel auf der rechten Seite war es Clemens Schmidt, der nach einem Querpass von Leander Kämpfer frei vor dem Tor zum 4:0 einschob. Nicht mal 25 Minuten waren vorbei. Kurz vor der Halbzeit kam der BSC erstmals vor das Tor der Germanen und nutzte seine einzige Chance zum 1:4 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit hatte einige Überraschungen zu bieten. Der BV Germania kam nicht richtig in die Partie, weshalb Acosta Braunschweig auf das zweite Tor drückte. In der 54. Minute gelang den Gastgebern das 2:4 nach einem Konter. Als die Germanen langsam wieder ins Spiel fanden, verletzte sich Kenneth Fahlbusch unglücklich und musste ausgewechselt werden. In der 59. Minute dezimierten sich die Gäste selbst nach einer unnötigen Aktion des Torhüters Jan Sturm, der bis dahin eine klasse Partie spielte. Im Sechzehner fing er einen ungefährlichen Ball ab und trat gegen den Stürmer des BSC nach. Rote Karte und Elfmeter. Jonas Klöppelt setzte sich für die Mannschaft ein und ging für die letzte halbe Stunde der Begegnung ins Tor. Den Elfmeter konnte er leider nicht halten. Der BV Germania tat alles, um das Ergebnis zu verwalten. Jeder Spieler kämpfte und trug dazu bei, dass der BSC nicht mehr gefährlich vor das Tor kam. Einen Volleyschuss des BSC fischte Jonas Klöppelt in Manuel-Neuer-Manier weg und hielt somit das 4:3 fest.                    
jh

WIR sind Germania