Einstimmig wiedergewählt wurden im Rahmen der Mitgliederversammlungen die bisherigen Abteilungsleiter Henrik Föhring (Jugend) und Jan Sturm (Herren) einschließlich der bisherigen Stellvertreten.

Für den Herrenbereich konnte Sturm bereits kurz nach der Wiederwahl einen ersten Erfolg vermelden. Gemeinsam mit dem sportlichen Leiter der Germanen, Christoph Taute, wurde die Verlängerung des Vertrages von Bilal Kötüz, Trainer der ersten Herrenmannschaft, unter Dach und Fach gebracht.

 „Nach der turbulenten Schlussphase der Saison 17/18 und dem in sprichwörtlich letzter Sekunde erreichten Klassenerhalt in der Bezirksliga sind wir froh, das sich Bilal eine weitere Saison an uns bindet, so Taute.“ Sturm ergänzt: „Bilal war da als wir ihn gebraucht haben und hat in der aktuellen Saison einen hervorragenden Job gemacht. Es gelang ihm eine Vielzahl von A-Jugendlichen im Herrenbereich zu integrieren und den Austausch zwischen der A-Jugend und der U23 zu intensivieren.“
Kötüz bedankte sich bei den Verantwortlichen für das Vertrauen:“ Hier bei Germania lässt sich in den nächsten Jahren  einiges bewegen. Ich bin stolz dabei mitwirken zu können. Derzeit läuft die Kaderplanung für die 1.Herren auf Hochtouren. Die Gespräche mit den Spielern verlaufen durchweg positiv und ich bin optimistisch, dass wir für die kommenden Jahre eine schlagkräftige Truppe aufbauen.

Eine weitere Personalie gibt es zu vermelden: Christoph Taute schlüpft bei den Blau-Gelben in eine Doppelrolle. Neben der sportlichen Gesamtleitung wird er auch in Zukunft die A-Junioren als Trainer führen.
 „Was unsere A-Jugend in dieser Saison leistet ist einfach  hervorragend.  Die Truppe liegt aussichtsreich im Rennen um den Aufstieg in die Niedersachsenliga, eine noch nie da gewesene Chance für den BV Germania“, so Sturm. 
Christoph Taute blickt dabei auch schon in die Zukunft. „ Zum Einen steht das Aufstiegsrennen im Vordergrund, zum anderen sollen die Jungs bereits  jetzt stückweise an den Herrenbereich herangeführt werden. 
Für die kommende Saison werden insgesamt acht A-Jugendliche den finalen Sprung in den Herrenbereich machen.  
„Diese Jungs spielen schon seit geraumer Zeit zusammen und die Qualität jedes Einzelnen zeugt von der guten Arbeit unserer Jugendtrainer, so Jugendleiter Henrik Föhring
 
Zur neuen Saison wird erstmals eine U23 der Germanen an den Start gehen. Taute erklärt, dass der Schritt hin von einer 2.Herrenmannschaft zu einer U23 die Durchlässigkeit deutlich erhöhen wird und diese Konstellation noch mehr Anreiz und Sprungbrett in die 1.Herren bieten kann. 

WIR sind Germania!