Drei anstrengende Tage haben die Spieler der Ersten Mannschaft des BV Germania Wolfenbüttel im Trainingslager in Hohne hinter sich gebracht und starteten damit nun auch in die Vorbereitung für die neue Saison. Das ganze unter Aufsicht des Chef-Trainers Bilal Kötüz, der mit seiner Mannschaft vor 3 Wochen den Abstieg aus der Bezirksliga in letzter Minute verhinderte.

Auf dem Plan standen, neben zahlreichen Trainingseinheiten, auch gemeinsame Aktivitäten, wie Grillen, WM schauen und ein Besuch im
Schwimmbad, welches direkt neben dem Mannschaftshotel lag.

Nach jeder Trainingseinheit wurde für das leibliche Wohl durch die Mitarbeiter des Hotels gesorgt. Auf eine ausgewogene Ernährung wurde dabei für die 23 mitgereisten Spieler und dem Trainer-Stab geachtet.

Das Mannschaftshotel, in dem sich die Germanen zur Vorbereitung niedergelassen hatten, bot alles was es für ein gelungenes Trainingslager brauchte. Es liegt außerhalb im Ländlichen und „bietet die perfekten Voraussetzungen um als Mannschaft zusammen zuwachsen, sich kennenzulernen und positiv in die Vorbereitung zu starten“ so Trainer Bilal Kötüz.

Trainer Bilal Kötüz nutzte das Trainingslager außerdem um eine gute Atmosphäre in der Mannschaft aufzubauen und neben den A-Jugendlichen auch die hochkommenden Spieler aus der Zweiten Mannschaft der Germanen, die es geschafft haben den Trainer zu überzeugen, zu integrieren. Damit er mit einer positiv eingestellten und stark zusammengewachsenen Mannschaft in die Saison starten kann.

Das konnte die Mannschaft dann auch gleich am heutigen Sonntag unter Beweis stellen, im Spiel gegen die SG Achim-Börßum welches um 16:00 im MKN-Sportpark angepfiffen wurde. Bei Sommerlich heißen Temperaturen und in neuen Trikots (Danke an MKN) starteten die Germanen ins Spiel. Sie trafen auf starke Gäste welche sich nicht versteckten und den Gastgebern kein leichtes Spiel bieten wollten.
Bis zur Halbzeit blieb es beim 0:0 und Trainer Bilal Kötüz wechselte gleich mehrmals und gab einigen Spielern die Möglichkeit sich vorzeitig
von den anstrengenden Tagen zu erholen. In der 52. Minute fiel dann der erlösende Treffer zum 1:0 durch Nauras Khalid. Die Germanen bestimmten ab dem Zeitpunkt das Spiel und legten in der 72. (Clemens Schmidt) und 74. Minute (Judi Hamko) nach.

Endstand: 3:0

Ein erfolgreicher Test gegen einen starken Gegner zum Ende eines erfolgreichen Trainingslagers!