In der Fußball-Bezirksliga hat der BV Germania Wolfenbüttel im Heimspiel gegen VfL/TSKV Oker den ersten Punkt der Saison eingefahren. Die Freude darüber hält sich aber in Grenzen.

BVG Wolfenbüttel - VfL/TSKV Oker 4:4 (2:1). Tore:1:0 Dennis Keihe (6.), 1:1/3:3/3:4 Ahmed-Jamal Omeirat (34./71./82.), 2:1 Judy Hamko (37.), 2:2 Deniz Akbay (59.), 3:2 Kamil-Piotr Golkowski (64.), 4:4 Mikail Ilica (83.).

"Wir hatten uns vorgenommen, zu null zu spielen. Stattdessen laden wir den Gegner zum Tore-Schießen ein", sagt ein verärgerter Germanen-Coach Bilal Kötüz. Im Abwehrverhalten seiner Mannschaft sei fast alles zu bemängeln: fehlende Absprachen, mangelnde Einstellung und Körpersprache. "Dabei wussten wir, wie der Gegner agieren wird", ärgert sich Kötüz.

Germania: Pillasch - Feder, Bröer, Birkan, Brandt (61. Oehlmann), Birkan, Hamko, Losing, Gutierrez Saba, Golkowski (67. Ilica), Keihe (87. Schmidt).



Quelle: Wolfenbütteler Zeitung - 20. August 2018