TSV Üfingen - BV Germania Wolfenbüttel 0:1 (0:0). Tore: 0:1 Cedric Kahmann (81.).

BVG-Coach Bilal Kötüz stellte auf der Torwartposition um und schenkte Marcel Menzel anstelle von Niklas Pillasch das Vertrauen. "Marcel hat sich das durch viel Fleiß und gute Leistungen im Training verdient - und hat uns nicht enttäuscht. Er hat drei Hundertprozentige stark pariert und uns somit den Sieg festgehalten", freute sich Kötüz. In Hälfte eins vergaben Zafer Birkan und Yannik Schmidt beste Chancen aus Nahdistanz. Nach der Pause war eher Üfingen am Drücker, doch Germania fuhr einen Bilderbuchkonter über Hamko und Kahmann zum Endstand. Zuvor hatte der BVG sieben Spiele in Folge nicht gewinnen können.

BVG: Menzel - Kahmann, Feder, Losing, Himmstedt - Saba (76. Steinke), Keihe - Y. Schmidt (82. Khalid), Z. Birkan, Hamko (87. S. Birkan) - Brandt.


Quelle: Wolfenbütteler Zeitung - 12. November 2018