Perfekte Heim-Premiere für Christoph Taute. Der neue Germania-Coach bejubelte im MKN-Sportpark einen deutlichen Sieg über den FC RW Rhüden.

BV Germania Wolfenbüttel - FC RW Rhüden 5:2 (3:2). Tore: 1:0 Thimon-Dorian Eggers (4.), 1:1 Ali Badawi (20.), 2:1/3:2 Tom-Luca Madsack (26./45.+2), 2:2 Martin Kühn (39.), 4:2 Thore Oehlmann (64.), 5:2 Kamil-Piotr Golkowski.

Hochzufrieden zeigte sich Taute nach dem Spiel. "Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Aber heute haben wir gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind." Den Anfang für Germania machte Thimon Eggers, der eine Freistoßflanke ins gegnerische Tor köpfte. Tom-Luca Madsack sorgte im weiteren Verlauf der ersten Hälfte mit einem Doppelpack für die 3:2-Führung. Beim zweiten Treffer erbeutete er den Ball vom gegnerischen Abwehrspieler und netzte aus 17 Metern ein.

Das schönste Tor - laut Trainer Taute - gelang aber Thore Oehlmann. Einen Freistoß aus 40 Metern schoss der erst kurz zuvor Eingewechselte direkt und unhaltbar links oben in den Winkel des Rhüdener Kastens.

BV Germania: Schwieger - Feder, Eggers, Bröer (18. Schmidt), Fahlbusch (58. Oehlmann), Brandt, Madsack, Himmstedt, Zobel (67. Ilica), Golkowski, Döring

 
Quelle: Wolfenbütteler Zeitung – 26. August 2019